Impressum | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | 

Informationen zu Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche

  • Was machen wir?: Karate-Do mit Selbstverteidigung für Kinder (Karate ist Selbstverteidigung); grundlegende Koordinationsschulung
  • Alter / Zielgruppe: ab 6 Jahre, bei früherem Beginn bitte Kontakt mit dem Trainer aufnehmen

  • Was wollen wir erreichen: Aufbau des Selbstbewusstseins / Selbstvertrauens der Teilnehmer, Techniken zur Verteidigung, Spaß an einer Ganzkörperschulung

  • Trainingszeiten: Dienstags, 16.00 - 16:45 Uhr für Kinder von 6 bis ca. 9 Jahre in der Mehrzweckhalle und Freitags von 16.00 - 17.00 Uhr in der kleinen Turnhalle !

  • Trainer / Übungsleiter: Volker von Seggern

  • Liga / Wettbewerbe / Turniere: bei Interesse Trainingsgruppen

  • Sonstiges: Das Training dient der Schulung von Körper und Geist zum adäquaten Umgang mit sich selber, dem anderen Trainingspartner und einem potentiellen Agressor vermittels der Techniken aus dem Karate-Do und neuen biomechanischen Erkenntnissen aus der Trainingslehre

Der Trainer

Seit 1984 betreibe ich Karate und habe nach meiner Schwarzgurtprüfung (DAN-Prüfung erstmals 1997) um 2003 meine damals zusätzliche Trainertätigkeit beim TuS Petersfehn aufgenommen. Dabei gab es von Anfang an eine Kinder/Jugendlichen-Gruppe, die, weil auch einige in die Erwachsenenabteilung hineinwuchsen und neue Mitglieder, darunter viele Jüngere, kamen, in zwei Gruppen aufgeteilt wurde: Eine für die jungen Mitglieder und eine andere für die Jugendlichen/fortgeschrittenen Kinder. Auch durch die anschließende Trainerausbildung und die Mithilfe von älteren Karateka (Übende des Karate-Do)  konnte und kann ein kindgerechtes Karatetraining hier in Petersfehn angeboten werden!

Aufgrund mangelnder Körperkraft kann nämlich eine Kinderselbstverteidigung nur bedingt und dann nur gegen Gleichalte/-starke zum Erfolg führen; viel wichtiger ist meiner Meinung nach, ein Gefühl für Gefahren und die adäquate Antwort darauf bereitzuhalten. Nebenbei werden im Training die körperlichen Fähigkeiten (Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer)  sowie Wachsamkeit und Respekt (sich, dem Trainingspartner und dem Training des Karate selbst gegenüber) geschult und eingefordert, was sicherlich nicht immer leicht, aber nichtsdestotrotz auch für andere "Lebensbereiche" wie Schule, später dann Beruf oder gänzlich andere Sportarten, von großem Nutzen ist.

Volker von Seggern

Info-Brief Shotokan Karate / Selbstverteidigung

Infobrief_Shotokan_Karate.pdf

Diesen Info-Brief zur Sportart Shotokan-Karate / Selbstverteidigung für Kinder können Sie am Bildschirm lesen oder auch herunterladen (938 KB).