Impressum | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | 

Aktuelles-Archiv

In diesem Bereich werden ehemalige Top-Meldungen von der Hauptseite des TuS Petersfehn aufbewahrt, die sich auf die Abteilung Ball- und Kampfsportarten beziehen.

Neues vom Lauftreff

Der Lauftreff hat beim Brunnenlauf in Eversten den TuS Petersfehn gut vertreten: Mit 9 Teilnehmern an den Start gegangen, haben vier in der entsprechenden Altersklasse den 2. Platz gemacht: Arno Schilling in 45:14 min; Rolf König in 49:12 min; Barbara Büsing in 1:02:13 min und Andrea Garben in 43:06 min.

Uwe Hilmer ist für die Grundschule Petersfehn beim Firmenlauf angetreten und hat in seiner Altersklasse ebenfalls den 2. Platz belegt (28:19 min).

Am 25.05. hat der Lauftreff auch wieder an dem Etappenlauf Oldenburg - Groningen teilgenommen. Als Läufer dabei waren: Arno Schilling, Andrea Garben, Manfred Dobrzinsky, Hajo Grote, Heinz Buse, Wolfgang Teetzen, Joachim Schulz, Michael Nolte, Andrea Dill und Bernhard Schnetger als Gastläufer.

Von 28 Teams hat die Mannschafte des TuS den 13. Platz belegt. Gesponsert wurde der Lauf wieder von der Gemeinde Bad Zwischenahn.

Badminton

Erfolgreiche Teilnahme bei den C-Ranglistenturnieren der Schüler/Jugend

Am Wochenende 9./10.  März 2013 reisten unsere Jugendlichen (U17 und U22) zusammen mit Trainer Ralf Zeidler nach Wildeshausen und die Schüler (U13) nach Cloppenburg, um dort an einem C-Ranglistenturnier teilzunehmen - mit guten Ergebnissen.

Joost Boden (U13) zeigte bei seiner ersten Turnierteilnahme Nervenstärke und Durchhaltevermögen, wurde mit einem 4. Platz (von 13 Spielern) belohnt und konnte sehr zufrieden sein. Zuvor war er an seinem Vereinskollegen Jan-Erik Servais gescheitert, der schließlich den 2. Platz holte!

Zwar hatte Ann-Kathrin Ahrens (U17) auch einen guten 4. Platz, sich aber natürlich mehr erhofft, genauso wie ihr Vereinskollege Sascha Saul (U22). Da es für beide aber das erste Turnier dieser Saison in der höheren Altersklasse war, sind diese Platzierungen auch vor dem Hintergrund der sehr anspruchsvollen Konkurrenz relativ gut. Beide werden in den nächsten Wochen noch weitere Turniere bestreiten, so dass bei der Kreismeisterschaft im Juni nichts mehr schief gehen kann.

Neues vom Lauftreff

Der Lauftreff ist aktiv ins neue Jahr gestartet!

Der Auftakt war der Neujahrslauf in Sandkrug, die traditionelle "Sandkruger Schleife", die wieder erfolgreich von mehreren Läufern aus dem Lauftreff bewältigt wurde.
Weiter ging es am 10. März mit dem 43. Strassenlauf des VfL Oldenburg, der ältesten Laufveranstaltung in Niedersachsen.
Einmal mehr zeigte hier Andrea Garben ihre Stärke auf der langen Distanz über 25 km mit einem 3. Platz in der Gesamtwertung der Frauen bzw. dem 1. Platz in ihrer Altersklasse. Mit einer Laufzeit unter 2 Stunden hat sie ihr gesetztes Ziel unter den gegebenen schwierigen Bedingungen (starker Wind, frostige Temperaturen und teilweise eisige Strassenabschnitte) klar erreicht.
Auch die anderen Teilnehmer auf der 10 km-Distanz waren mit sich und den Ergebnissen zufrieden: so konnte Rolf König in seiner Altersklasse den 1. und Manfred Dobrzinsky den 3. Platz verbuchen.
Als nächster Lauf steht am 14. April der 6. Famila-Lauf an, ein Sportereignis, das sich fest in der Region etabliert hat.

Neues vom Lauftreff

An den Volksläufen in Barßel, Garrel, Godensholt, Jever, dem Oldenburger Spardalauf und dem Herbstlauf in Ofen war natürlich auch der Lauftreff mit mehreren Teilnehmern vertreten - allen voran Andrea Garben und unser Newcomer Michael Nolte, die persönliche Bestzeiten erzielten. Andrea ist bei allen Läufen stets ganz vorne dabei gewesen und hat zumeist auch in ihrer Altersklasse gewonnen. Aber auch Arno Schilling, Uwe Hilmer und Rolf König standen in ihrer Altersklasse wieder auf dem Podest.

Der Bremer Marathon wurde von Andrea Garben in 3:39 h - was ihrem Klasse-Niveau entspricht - und von Michael Nolte in 3:45 h gelaufen - ein für ihn persönlich atemberaubendes Tempo, wenn man bedenkt, dass er gerade erst ein Jahr bei uns mitläuft und erst einmal in 5 h einen Marathon gelaufen war! Gratulation!


Hajo Grote ist den Berlin Marathon in unter 4 h gelaufen und war ebenfalls hoch zufrieden mit seiner Zeit.

Ab jetzt kann man den Lauftreff mittwochs wieder auf den Straßen unseres Dorfes laufen sehen, die dunkle Jahreszeit lässt das Laufen im Wildenloh nicht mehr zu; der Sonntagslauf bleibt aber auch im Winter weiter im Wold.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

EWE-Nordseelauf 2012 – Wir waren dabei

Der EWE-Nordseelauf ist vielen TuS-Lauftrefflern gut bekannt, allerdings immer nur von Einzeletappen. In diesem Jahr wollten es zwei Läufer mal genauer wissen, wie es ist, alle acht Etappenläufe auf  8 Inseln (alle ostfriesischen Inseln, Wangerooge und Neuwerk) und in 8 Tagen laufend zu bewältigen und täglich zwischen 10 und 12, insgesamt 89 Kilometer zurückzulegen. Manfred Dobrzinsky und Michael Nolte waren die beiden TuS-Läufer, die sich in den Kreis der knapp 500 Tourteilnehmer eingereiht hatten.

Der EWE-Nordseelauf hat sich zu einer festen Größe in der Läuferszene entwickelt, mit Läufern aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern. Nur alle vier Jahre gibt es die Möglichkeit, alle ostfriesischen Inseln sowie die Hamburger Insel Neuwerk auf diese Weise kennenzulernen. Die Königsetappe, von Neuwerk durchs Wattenmeer nach Cuxhaven zu laufen, ist jedes Mal einer der Höhepunkte.

Andrea Garben läuft in Prag hervorragende Zeit

Beim diesjährigen Prag-Marathon am 13. Mai hat Andrea Garben die Strecke in einer für die örtlichen Verhältnisse (viele Steigungsabschnitte) ausgezeichneten Zeit von 3:30:31 Std. erfolgreich absolviert und damit ihre Tempo-Konstanz aus dem Jahre 2011 erneut bestätigen können. Von insgesamt 5.624 Teilnehmern, davon 908 Frauen, lief Andrea unter den Frauen als 69. ins Ziel, im deutschen Teilnehmerfeld wurde sie sogar Erste.

Grolloop ging grandios

Der 1. Etappenlauf zwischen den Partnerstädten Groningen und Oldenburg hat am Samstag (12. Mai) stattgefunden.

20 Mannschaften aus den Regionen Groningen und Oldenburg waren mit jeweils neun Läuferninnen und Läufern um 6 Uhr in Groningen an den Start gegangen und ab 19:30 Uhr in Oldenburg bei der Uni eingetroffen. Alle Läufer mussten eine der neun Etappen mit einer Streckenlänge zwischen 15 und 18 km bewältigen und wurden dabei von einem Radfahrer begleitet.

Mit dabei war der Lauftreff des TuS Petersfehn, der für die Gemeinde Bad Zwischenahn antrat. Für den TuS gelaufen sind Bernhard Schnetger (als Gastläufer), Manfred Dobrzinsky, Michael Nolte, Jürgen Olsowski, Uwe Hilmer, Andreas Möhlmann, Rolf König, Hajo Grote und als Schlussläufer Arno Schilling.

Die TuS-Läufer erreichten einen guten 7. Platz, allerdings zeigten sich die niederländischen Teams sehr dominant. Den Abschluss des Tages bildete ein Büffet in der Universität, das keine Wünsche offen ließ.

Das alles machte Appetit auf den "GROLLOOP" 2013, der dann in Oldenburg starten wird.

Lauftreff weiter erfolgreich

Der Lauftreff beim TuS Petersfehn hat am 15. April beim mittlerweile 5. famila-Lauf in Wechloy erneut gute Platzierungen erreicht.

Mit 9 Läufern über 10 km angetreten, konnte Andrea Garben ihre gute Serie fortsetzen und durchlief das Zielband als 55. unter knapp 500 Teilnehmern. In der Frauengesamtwertung erzielte sie damit den 3. und in ihrer Altersklasse den 1. Platz mit einer hervorragenden Zeit von 43:03 Minuten!
Ebenfalls auf das Podest schaffte es Rolf König, der in seiner Altersklasse 65 mit 50:30 Minuten Erster wurde und insgesamt immer noch in der vorderen Hälfte des Feldes landete. Er wiederholte damit seinen Erfolg beim VfL-Lauf in Oldenburg im März dieses Jahres.

Das Jahr hat für den Lauftreff gut begonnen und alle waren am Ende sehr zufrieden. Mehr vom Lauftreff hier.

Andrea Garben zur Sportlerin des Jahres nominiert

Andrea Garben kann noch bis zum 23. Februar zur Sportlerin des Jahres gewählt werden

Wer hat noch nicht abgestimmt? Noch bis zum 23. Februar 2012 ist die Stimmabgabe möglich!

Sie ist eine der erfolgreichsten Sportlerinnen des TuS Petersfehn. Sie hat bereits Erfolge in Hamburg, Hannover, Madrid und Frankfurt gefeiert und läuft die tradionelle Distanz regelmäßig unter 3 Stunden 30 h: Andrea Garben. Und nun steht ein weiterer Höhepunkt ihrer Karriere auf dem Programm: Die Wahl zur Sportlerin des Jahres, veranstaltet von der Nordwest-Zeitung. In der Ausgabe der NWZ vom 21.01.2012 (Seite 43) sowie aud NWZonline finden Sie einen ausführlichen Bericht zur Wahl. Außerdem werden alle Kandidaten vorgestellt. Bitte nehmen Sie an der Wahl, die bis zum 23.02.2012 laufen wird, teil. In der Nordwest-Zeitung ist der Original-Stimmzettel abgedruckt (wird wiederholt). In den Ammerländer Rathäusern liegen wie in den Jahren zuvor auch Stimmkarten aus, außerdem können Sie sich online beteiligen.

Einen Bericht zur Wahl finden Sie hier.

 

Weitere Informationen zum Lauftreff und zu Andrea Garben finden Sie hier.

Auftakt der Laufsaison 2012

Zum Auftakt der Laufsaison 2012 ist der Lauftreff am 8. Januar mit 9 Teilnehmern bei insgesamt 841 Läufern in Sandkrug über 13 km an den Start gegangen. Das Wetter hatte ein Einsehen mit den (meisten) Läufern, nur die Schlussläufer erwischte eine kräftige Dusche. Wider Erwarten war die Laufstrecke durch den Wald besser, als befürchtet: schwer, aber keine Schlammschlacht.

Die schnellste Zeit unter den TuS-Läuferinnen und Läufern lief mit 58 Minuten wieder einmal Andrea Garben, die insgesamt unter den Frauen in einer sehr starken Konkurrenz Sechste von 195 Läuferinnen wurde und in ihrer Altersklasse als Dritte auf's Podest durfte. Auch Rolf König wurde Dritter in seiner Altersklasse 65 (Zeit: 66 Minuten).

Und alle anderen konnten ebenfalls sehr mit sich zufrieden sein (Zeiten zwischen  60 und 75 Minuten).

Volleyball für Alle - Wir suchen Mitspielerinnen und Mitspieler

Hallo! Wir Volleyballer...

... finden uns immer dienstags von 20:00 bis 21:45 Uhr in der Mehrzweckhalle ein, um unserem Sport nachzugehen. Wer hat Lust, bei uns mitzuspielen? Wir suchen Spielerinnen und Spieler, die Volleyball mögen, sich gerne bewegen möchten und die Geselligkeit suchen. Wir können alles bieten! Kommt zu uns, egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi. Bei uns finden alle einen Platz. Hier könnt Ihr mehr erfahren.

Lauftreff

Andrea Garben gewinnt den Nikolauslauf

Andrea Garben hat den Nikolauslauf am 4. Dezember in Wildeshausen über 12,5 km in der Frauenwertung für sich entscheiden können. In der Gesamtwertung - also Männer und Frauen zusammen - konnte sie von insgesamt 187 Startern den 22. Platz in der Zeit von 54:28 min. erringen.

Manfred Dobrzinsky wurde in seiner Altersklasse Dritter.

Herzlichen Glückwunsch an beide!

Lauftreff

Andrea Garben mit einer tollen Saison

Andrea Garben ist seit einigen Jahren bei uns beständige Läuferin und hat ihre Ausdauer und Kondition, besonders aber ihr Tempo von Jahr zu Jahr steigern können. Profitiert hat sie in erster Linie davon, dass sie sich sehr schnell der Männergruppe angeschlossen hat und so ihre Wettkampfhärte erarbeiten konnte. Mittlerweile dominiert sie diese Gruppe, aber jeder gönnt es ihr!

Nach Marathonläufen u.a. in Hamburg, Hannover, Madrid und zuletzt Frankfurt ist eine Zeit unter 3:30 h eine feste Bank, beste Zeit war 3:27 h. Als nächstes steht Prag auf dem Plan.

Bei den Stadtläufen in und um Oldenburg war 2011 für Andrea ebenfalls das beste Jahr: Zeiten über die 10 km-Distanz lagen bei z.B. 41:32 Minuten im Herbstlauf Ofen mit Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen, Platz 1 beim Spardalauf, Wardenburger Sommerlauf und Großenknetener Zehnmeilenlauf (1:12:22 h). Der Halbmarathon beim Oldenburger Citylauf führte mit 1:33:03 h auf den 5. Platz. Und stets war sie Erste in ihrer Altersklasse.

Wir freuen uns sehr, mit Andrea Garben eine so erfolgreiche Sportlerin in den Reihen des TuS Petersfehn zu haben. Glückwunsch!

Mehr über den Lauftreff findet Ihr hier.

Lauftreff

Einmal mehr ...

... hat am vergangenen Sonntag beim "Lop dwasch dörn Wildenloh", also auf der "Hausstrecke" des Lauftreffs im Sommer, Andrea Garben ihr Können unter Beweis gestellt: Auf der 9 km-Distanz, also über 3 Runden durch den Wildenloh, konnte sie einen ungefährdeten Sieg in der Frauenwertung ins Ziel bringen - das natürlich mit guter Zeit von 39:35 Minuten und nur eine Woche nach ihrem Marathonlauf in Frankfurt! Ihre Platzierung dort (19. in der Gesamtwertung, Männer und Frauen) war im fast hundert Läufer starken Feld für sie sehr erfreulich. Und für den TuS auch.